Document Actions

You are here: Home Administration Job Opportunities Wissenschaftliche Hilfskraft …

Wissenschaftliche Hilfskraft (w/m/d)

Die Abteilung Hochschuldidaktik sucht eine Wissenschaftliche Hilfskraft (w/m/d) | Bewerbungsfrist: 15.12.2019
Die Universität Freiburg ist einen Wechsel wert: Mit ihrer über 500-jährigen Geschichte ist sie eine der renommiertesten und forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Hier arbeiten Sie in einer einzigartigen Vielfalt von Fächern, Perspektiven und Menschen für Forschung und Lehre auf höchstem Niveau - mitten in einer der beliebtesten Städte Deutschlands.

Die Personalpolitik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg orientiert sich an den Prinzipien der Gleichstellung und Vielfalt. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule.

Die Abteilung Hochschuldidaktik sucht eine

Wissenschaftliche Hilfskraft (w/m/d)
Teilzeitstelle (60-80 Monatsstunden), Eintrittstermin: 01.02.2020

Das Aufgabenfeld der Abteilung Hochschuldidaktik umfasst die kontinuierliche Reflexion und Weiterentwicklung der Lehre. Dieser Aufgabe wird nachgekommen, indem durch ein hochschuldidaktisches Workshop- und Beratungsangebot die hochschuldidaktische Professionalisierung der Lehrenden gefördert sowie ganzheitliche Prozesse zur nachhaltigen Verbesserung und Weiterentwicklung universitärer Lehre unterstützt werden.

 
Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Organisatorische Vorbereitung der hochschuldidaktischen Weiterbildungsveranstaltungen
  • Betreuung der ReferentInnen und Teilnehmenden bei hochschuldidaktischen Weiterbildungsveranstaltungen
  • Eingabe der Evaluationsdaten, Auswertung und Aufbereitung der Statistiken zu den Weiterbildungsveranstaltungen (SPSS/PASW)
  • Projektbezogenen Aufgaben
  • Sach- und Literaturrecherchen

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Bachelor oder Master) bevorzugt in einer Bezugsdisziplin der Hochschuldidaktik (bspw. Pädagogik, Psychologie, Soziologie)
  • Interesse an den Themen und dem Tätigkeitsfeld der hochschuldidaktischen Weiterbildung
  • engagiertes, selbständiges und sorgfältiges Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Freude im Umgang mit Menschen
  • gutes Aufgaben- und Zeitmanagement
  • Kooperations- und Kommunikationskompetenz
  • gute EDV-Kenntnisse sowie Erfahrungen mit SPSS/PASW
  • Kenntnisse universitärerer Strukturen sind von Vorteil

Wir bieten:

  • Einbindung in die hochschuldidaktische Weiterbildung und Beratung an der Universität Freiburg
  • Abwechslungsreiches, anspruchsvolles Tätigkeitsfeld in positiver Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitszeiten konzentrieren sich in der Regel auf die zweite Wochenhälfte.

Die Stelle ist zunächst bis Ende 2020 befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt.
Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Bitte bewerben Sie sich mit aussagekräftigen Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 00000815 bis spätestens 15.12.2019. Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.
Stabsstelle Lehrentwicklung und Lehrqualität
Abteilung Hochschuldidaktik
Silke Weiß, M.A.
Postfach
79085 Freiburg
E-Mail:
silke.weiss@hdz.uni-freiburg.de
Für nähere Informationen steht Ihnen Frau Silke Weiss unter Tel. +49 761 203-2451 oder E-Mail silke.weiss@hdz.uni-freiburg.de zur Verfügung.
Allgemeine und rechtliche Hinweise:
Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen. Die Auswahl erfolgt nach den Regeln des AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz).
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.
Für den Inhalt dieser Anzeige ist die jeweils ausschreibende Einrichtung verantwortlich. Etwaige inhaltliche Fehler begründen keine Ansprüche oder Rechte. Die rechtsgeschäftliche Vertretung im Zusammenhang mit dem Besetzungsverfahren und der Einstellung erfolgt ausschließlich durch das zuständige Personaldezernat.

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unberechtigte Zugriff Dritter bei der Kommunikation per unverschlüsselter Mail nicht ausgeschlossen werden können.
Back to overview