Document Actions

You are here: Home Administration Job Opportunities Bibliothekar*in (w/m/d)

Bibliothekar*in (w/m/d)

Die Medizinische Fakultät sucht zur Verstärkung des Bibliotheksteams am Universitätsklinikum Freiburg eine*n Bibliothekar*in (w/m/d) | Bewerbungsfrist: 06.01.2020
Die Universität Freiburg ist einen Wechsel wert: Mit ihrer über 500-jährigen Geschichte ist sie eine der renommiertesten und forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Hier arbeiten Sie in einer einzigartigen Vielfalt von Fächern, Perspektiven und Menschen für Forschung und Lehre auf höchstem Niveau - mitten in einer der beliebtesten Städte Deutschlands.

Die Personalpolitik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg orientiert sich an den Prinzipien der Gleichstellung und Vielfalt. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule.

Die Medizinische Fakultät sucht zur Verstärkung des Bibliotheksteams am Universitätsklinikum Freiburg eine*n

Bibliothekar*in (w/m/d)
Vollzeitstelle, Eintrittstermin: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Es erwarten Sie interessante abwechslungsreiche Tätigkeiten mit folgenden Aufgabengebieten:

  • Kundenorientierte Informationsvermittlung zur Förderung der Informations- und Medienkompetenz im medizinischen Bereich
  • Regelmäßige Durchführung von Schulungen für Medizinstudierende, Ärzte und Wissenschaftler
  • Betreuung von Bibliotheken im Klinikum, insbesondere der Bibliothek des Departments Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
  • Medienbearbeitung gedruckter und digitaler Ressourcen
  • Dokumentlieferdienst
  • Sonderaufgaben (z.B. Unterstützung Repositorium FreiDok plus)
  • Mitarbeit in einem kompetenten und motivierten Bibliotheksteam

Sie verfügen über:

  • Ein abgeschlossenes bibliothekarisches Hochschulstudium mit Abschluss B.A. bzw. Diplom oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Methodisch-didaktische Kompetenzen in der Informationsvermittlung und im Durchführen von Schulungen und Veranstaltungen, insbesondere in den Bereichen Literaturverwaltungsprogramme (Zotero, Citavi), Literaturrecherche, e-Learning-Plattformen und Webseitenpflege
  • Sehr gute bibliotheksfachliche Qualifikationen im Bereich der Medienbearbeitung (Bibliothekssoftware aDIS, Katalogisieren nach RDA)

Sie zeichnen sich darüber hinaus aus durch:

  • Ein hohes Maß an Serviceorientierung und Organisationsfähigkeit
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und Flexibilität
  • Zielorientierte, strukturierte und selbständige Arbeitsweise sowie überdurchschnittliches Engagement
  • Sehr gute IT- und Englischkenntnisse
  • Die Bereitschaft ständiger Weiterbildung und aktives Interesse an technischen Trends und Innovationen im Bibliothekswesen

Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach TV-L E9.

Die Stelle ist unbefristet.

Bitte bewerben Sie sich mit aussagekräftigen Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 00000821 bis spätestens 06.01.2020. Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Medizinische Fakultät
Dekanatsverwaltung
Breisacher Str. 153
79110 Freiburg
E-Mail:
dekanat@uniklinik-freiburg.de
Für nähere Informationen steht Ihnen Frau Bettina Ganter unter Tel. +49 761 203-97718 oder E-Mail ganter@ub.uni-freiburg.de zur Verfügung.
Allgemeine und rechtliche Hinweise:
Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen. Die Auswahl erfolgt nach den Regeln des AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz).
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.
Für den Inhalt dieser Anzeige ist die jeweils ausschreibende Einrichtung verantwortlich. Etwaige inhaltliche Fehler begründen keine Ansprüche oder Rechte. Die rechtsgeschäftliche Vertretung im Zusammenhang mit dem Besetzungsverfahren und der Einstellung erfolgt ausschließlich durch das zuständige Personaldezernat.

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unberechtigte Zugriff Dritter bei der Kommunikation per unverschlüsselter Mail nicht ausgeschlossen werden können.
Back to overview