Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Herausragende Leistungen 2019 2019 | Universität kooperiert …

2019 | Universität kooperiert mit dem Bosch Center for Artificial Intelligence

Grundlagenforschung des Freiburger Informatikers Frank Hutter auf dem Gebiet des Automatisierten Maschinellen Lernens
2019 | Universität kooperiert mit dem Bosch Center for Artificial Intelligence

Foto: Klaus Polkowski

Das Technologieunternehmen Bosch unterstützt im Rahmen einer neuen Kooperation die Grundlagenforschung von Frank Hutter, Professor für Maschinelles Lernen an der Technischen Fakultät in Freiburg, bis Ende 2022 mit etwa 6,4 Millionen Euro. Hutter gilt weltweit als einer der Mitbegründer der Forschung zum Automatisierten Maschinellen Lernen (AutoML) und hat mit seinem Team beim internationalen AutoML-Wettbewerb in den Jahren 2015/16 und 2017/18 jeweils den Weltmeistertitel errungen. Er hat das gemeinsame Vorhaben bei der Konferenz „Robotics: Science and Systems“ in Freiburg vorgestellt. Bosch nutzt AutoML-Techniken innerhalb des Bosch Center for Artificial Intelligence (BCAI), um das Trainieren von Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) zu automatisieren. Dadurch soll der Einsatz neuer Ansätze aus der KI-Forschung deutlich vereinfacht und somit der Transferprozess von der Grundlagenforschung zur Praxisanwendung beschleunigt werden.

abgelegt unter: