Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender Samstags-Uni. Bildung-heute | …

Samstags-Uni. Bildung-heute | "Was Hänschen nicht lernt..." Armut und Bildung in Deutschland

Was bedeutet „Bildung" heute? Welche Leitbilder, Ideen und kulturellen Überzeugungen sind in diesem Konzept wirksam, was wären notwendige Ingredienzien einer zeitgemäßen Bildung, wie steht es um die Bildungseinrichtungen unserer Gesellschaft von der Schule über die Universität bis zu den Institutionen der Erwachsenenbildung und des lebenslangen Lernens? Nicht zuletzt: Wie ist es in Deutschland um Zugänge und Bildungschancen bestellt, wo stehen wir in puncto Bildungsgerechtigkeit? Im 100. Jubiläumsjahr der deutschen Volkshochschulen stellt sich die 28. Staffel der Samstags-Uni von Studium generale und VHS Freiburg diesen Schlüsselfragen unserer Gegenwart und Zukunft, wie immer in einem weit gespannten interdisziplinären Reigen von Vorträgen aus unterschiedlichen Wissenschaftskulturen und mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten aus Theorie und Praxis.
Wann 15.02.2020
von 11:00 bis 13:00
Wo Universität, HS 2004, KG 2
Name
Kontakttelefon 0761/2032003
Teilnehmer (Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe, Gießen)
Termin übernehmen vCal
iCal


Referent/Referentin:
Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe (Gießen)

Termin:
Samstag, 15.02.2020, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Ort:
Universität, HS 2004, KG 2

Termin übernehmen:
vCal iCal

Ausführliche Beschreibung:

Betreuung und Bildung von Anfang an gehören heute zu den paradigmatischen Grundsätzen einer sich erneuernden Bildungs-, Sozial- und Familienpolitik. Es wächst die Einsicht, dass es für die allseitige Persönlichkeitsentwicklung von Kindern bereits in den ersten Lebensjahren außerordentlich bedeutsam ist, spezifische „Zeitfenster" zur Entwicklung von motorischen, sprachlichen oder kognitiven Kompetenzen zu nutzen und diese Entwicklungsprozesse professionell zu begleiten und differenziert zu unterstützen. Eltern bleiben allerdings die primären Bezugspersonen im Herkunftszusammenhang, so dass dabei immer auch der Elternarbeit und Familienbildung ein hohes Gewicht beizumessen ist. Vor allem müssen entsprechende Angebote in einer sozial zunehmend ungleichen Gesellschaft auf unterschiedliche Herkunftskontexte und Lebensumstände zugeschnitten sein. Der Vortrag setzt sich mit strukturellen und mentalen Barrieren auseinander, die es in Deutschland bislang verhindern, Bildungsgerechtigkeit für alle Kinder zu erreichen.



Interne Verantwortlichkeit:
Studium Generale

Kontaktperson:
Name: Alice Barbaric
Tel: 0761/2032003
E-Mail: alice.barbaric@studgen.uni-freiburg.de

Webadresse:
https://www.studiumgenerale.uni-freiburg.de/

fur-die-offentlichkeit-z-b-samstagsuni_uie-veranstaltungsart erziehungswissenschaft_uie-themengebiet hochschule-und-bildung-allgemein_uie-themengebiet 4000000000_uie-organisation 4000003001_uie-institut

Weitere Informationen über diesen Termin…

abgelegt unter: