Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Themengebiet:
Veranstaltungsart:
Anbieter:

Veranstaltungen vom 05.11.2018 bis 11.11.2018:

Dr. Tabish Khair, Aarhus:
Lesung
Der Autor liest aus seinen Werken "Just Another Jihadi Jane" und "How to Fight Islamist Terror from the Missionary Position" .
05.11.2018 18:15, KG I, HS 1098
Prof. Dr. Thomas E. Schläpfer, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universität Freiburg:
Wenn keine Therapie mehr hilft - Elektrische Impulse gegen Depressionen
Auch im diesem Wintersemester 2018/2019 laden das Bernstein Center Freiburg und die Fakultät für Biologie wieder zur Ringvorlesung zu vielen spannenden Fragen, kreativen Ansätzen und praxisbezogenen Methoden rund um das Thema Neurowissenschaften ein.

Auf welchen neurowissenschaftlichen Grundlagen basieren Lernvorgänge? Welches Potenzial steckt in der Diagnose mittels bildgebender Verfahren? Was läuft im Gehirn bei einer Bewegung ab? Und wie ist das beim Hören oder Sehen? Welchen Einfluss hat das Musizieren auf die Hirnaktivität? Oder wie steuert das Gehirn unser Verhalten? Dies sind nur einige der Themen, über die hiesige und geladene Forscher*innen anschaulich und verständlich berichten werden.

Die Ringvorlesung richtet sich an ein breites Publikum mit einem allgemeinen Interesse an aktueller Hirnforschung. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Nach einem etwa 40-minütigen Vortrag gibt es Gelegenheit zur Diskussion. Der Eintritt ist frei.
05.11.2018 19:00, Großer Hörsaal Biologie, Schänzlestraße 1, 79104 Freiburg
Tel: 07612039550
Sarah Ruppe, Freiburg:
Karl Eptings Bibliothek und die deutsch-französischen Beziehungen in der Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus
Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums am Frankreich-Zentrum

Die Sammlung Karl Eptings stellt eine beispielhafte geisteswissenschaftliche Gelehrtenbibliothek des 20. Jahrhunderts dar, insofern sie die deutsch-französischen Beziehungen unter nationalsozialistischem Vorzeichen, seinen geistesgeschichtlichen Voraussetzungen und Kontinuitäten seit den 1920er Jahren bis in die Amtszeiten Helmut Schmidts und Valéry Giscard d'Estaings umfasst. Epting leitete 1934-1939 das Pariser DAAD-Büro und 1940-1944 das Deutsche Institut im von den Deutschen besetzten Paris und bestimmte in diesen Funktionen maßgeblich die Kulturpolitik Frankreichs und die deutsch-französischen Kulturbeziehungen.

Der Vortrag führt in die Spezifik der Sammlung Karl Epting ein und zeigt exemplarisch, wie durch die Bibliothek das wissenschaftliche, publizistische und kulturpolitische Umfeld Eptings sowie sein gelehrtes nationalsozialistisch geprägtes Denken rekonstruiert werden können: Einzelobjekte verweisen auf Begegnungen, Ideenaustausch und Projekte; thematische Teilsammlungen eröffnen gedankliche Zusammenhänge; der Vergleich mit anderen Sammlungen stellt Objekte und Teilsammlungen in einen weiteren Kontext. Abschließend sollen Ideen für eine digitale und museale Aufbereitung der Sammlung vorgestellt und diskutiert werden.
05.11.2018 19:00 - 21:00, R 101, Breisacher Tor, Rempartstr. 4
Tel: 0761/203-2008
Fax: 0761/203-2006
Stefan Porembski, Universität Rostock:
Pflanzen auf tropischen Inselbergen - Diversität, Anpassungsstrategien und Schutz
Vortrag im Rahmen des Biologischen Kolloquiums
06.11.2018 09:15, KHS, Institute für Biologie II/III, Schänzlestr. 1
Christine Kutnar:
Wege ins Ausland
Das International Office informiert mit der Unterstützung auslandserfahrener Studierender über Themen rund um den Auslandaufenthalt während des Studiums.
06.11.2018 12:30 - 14:00, Senatssaal, 2. OG im Rektoratsgebäude Fahnenbergplatz
Tel: 0761 203 8804
Dr. Tabish Khair, Aarhus:
Leisure, Reading and Digitalization
The Korean-German philosopher, Byung-Chul Han, has repeatedly highlighted that contemplation - or the ability and space to pay 'deep attention' - is the very hallmark of civilisation. He has suggested that this tendency is under threat by digitalisation and related developments, partly also because of our current and excessive privileging of 'transparency.' In that context, it has to be noted that literature is the kind of writing that demands deep attention - and repeated excavations of meaning. Language is never transparent in literature. In fact, language is not enough: no major work of literature uses language with a 'business school' expectation of transparent communication. One always has to return to the language or literature, dive under its surface, hold it up to another light, listen for its gaps and contradictions, its silences. That is the reason why literature remains the best antidote to fundamentalism - religious, political or economic. This need for 'contemplation' brings to the forefront of discussions of culture a critique of the idea of speed or acceleration. From being the index of sloth and hence non-thinking, at least a type of leisure becomes essential to thinking. This paper will examine these and related matters, but also put them in the context of class and privilege, particularly with reference to Indian literature in English.

Der Vortrag findet statt im Rahmen der Vorlesung Survey of English Literature I - Middle Ages to 18th Century (Eva von Contzen, Engl. Seminar)

Vortrag in englischer Sprache
06.11.2018 14:15, KG I, HS 1199
Dr. Stephanie Sommer (KulturBroker Heidelberg), Klaus Gülker (SWR 4):
Business anthropology, Journalismus und Selbstständigkeit
Kolloquium WiSe 2018/19 des Instituts für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie
06.11.2018 18:15 - 20:45, Maximilianstraße 15, Seminarraum EG
Tel: 0761 203 3306
J'accuse! Ein französischer Stummfilm (restaurierte Fassung) von Abel Gance aus dem Jahr 1919.:
Inhalt: Ein Antikriegsfilm, der ein romantisches Drama mit den Schrecken des 1. Weltkriegs verquickt.
Colloquium politicum goes to the movies: 1918 - Das Ende des Krieges? Filmreihe in Zusammenarbeit mit dem aka-Filmclub.
06.11.2018 20:00, HS 2006
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040
U.a. mit Dr. Christoph Haas, Akademischer Rat am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, u.v.m.:
U.S. Midterm Elections-Night Live-Übertragung. Kommentare. Diskussion.
Die Kongresswahlen in den USA - Prognosen, Einschätzungen und Auswertungen. Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit dem Carl-Schurz-Haus/Deutsch-Amerikanisches Institut e.V. und der Landeszentrale für politische Bildung Freiburg.
06.11.2018 20:00, Carl-Schurz-Haus, Eisenbahnstraße 62
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040
Dr. Christoph Haas (Akademischer Rat am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg) & Dietmar Ostermann (Politikredakteur, Badische Zeitung):
Post-U.S. Midterm Elections-Breakfast Diskussion
Die Kongresswahlen in den USA - Prognosen, Einschätzungen und Auswertungen. Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit dem Carl-Schurz-Haus/Deutsch-Amerikanisches Institut e.V. und der Landeszentrale für politische Bildung Freiburg.
07.11.2018 10:00, Landeszentrale für politische Bildung, Bertoldstr. 55
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040
Dr. Christoph Haas (Akademischer Rat am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre, Seminar für Wissenschaftliche Politik der Universität Freiburg) & Dietmar Ostermann (Politikredakteur der BZ):
Post-U.S. Midterm Elections Breakfast
Frühstückskurse: Politik für "Early Birds" - Wahlen in den USA, der EU und Indien. In Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Freiburg.
07.11.2018 10:00, Landeszentrale für politische Bildung, Bertoldstraße 55
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040
Dr. Wolfram Eilenberger (Berlin) im Gespräch mit Prof. Dr. Hans-Helmuth Gander, Prof. Dr. Andreas Urs Sommer und Dr. Jörg Später:
Zeit der Zauberer Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919-1929 (Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2018)
Bücher, über die man spricht. Diskussionsreihe.
07.11.2018 18:00, Veranstaltungssaal der Universitätsbibliothek
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040
Professorin Dr. phil. Saskia Lettmaier:
Vergleichende Rechtsgeschichte
.
07.11.2018 18:15 - 19:45, KG ll, Audimax
Tel: 203-2222
Aya Cissoko, Paris:
Lesung in dt. und franz. Sprache aus dem Roman "Ma"
Lesung und Gespräch
Im Anschluss an die Lesung wird der Film "Mali Blues" (D 2016, OmU) von Lutz Gregor gezeigt (Näheres hierzu im zeitnah erscheinenden Programm des Kommunalen Kinos).

Aya Cissoko, französische Schriftstellerin, Ex- Box-Weltmeisterin, Politikwissenschaftlerin, hat mit Ma die berührende Geschichte einer Mutter aus Mali und ihrer Tochter geschrieben, die zwischen Afrika und Europa, zwischen Tradition und Modernität ihren Weg suchen.

Im Zentrum des Romans steht die Mutter, Massiré Dansira. Sie war im Alter von 15 Jahren ihrem Mann nach Frankreich gefolgt und muss sich nach dessen tragischem Tod durch einen rassistischen Anschlag als Alleinerziehende durchschlagen. Dabei stehen ihr zunächst die Männer der eigenen Community im Weg, die auch in Paris den Ton angeben: Sie wollen sie nach Afrika zurückschicken. Ohne deren Unterstützung setzt sie alles ein, was sie einmal in Mali gelernt hat, um aus ihre Kindern anständige und aufrechte Menschen zu machen.
Die Tochter und Ich-Erzählerin lebt ihrerseits im ständigen Kampf mit der Mutter. Sie wächst in Paris als modernes Mädchen auf und hält die Maximen aus Afrika für völlig fehl am Platze. Der Roman zeigt also auch, wie die zweite Generation den Widerspruch zwischen den traditionellen Vorstellungen in der Familie und den Anforderungen der französischen Gesellschaft offen angehen und für sich selbst lösen kann.
Ma ist die Geschichte einer mutigen Frau, die Liebeserklärung einer Tochter, denn trotz allem pubertären Widerstand bewundert sie die Mutter für ihren Mut, ihre Würde und ihre menschliche Stärke.

»Mit dem Lebensweg Massiré Dansiras verfolgen wir die Entwicklung einer im Verborgenen lebenden Feministin.« Libération
07.11.2018 19:00 - 23:00, Kommunales Kino, Urachstr. 40
Tel: 0761/203-2008
Fax: 0761/203-2006
Dr. Wolfram Eilenberger (Berlin):
Draußen vor dem Fenster - Heidegger und Wittgenstein im Herbst 1919
Laboratorium Weimar: Gesellschaft, Kultur und Literatur 1918 - 1933. Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Seminar der Universität Freiburg.
07.11.2018 20:00, HS 1199, KG I
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040
Dr. Wolfram Eilenberger (Berlin):
Draußen vor dem Fenster - Heidegger und Wittgenstein im Herbst 1919
Laboratorium Weimar: Gesellschaft, Kultur und Literatur 1918 - 1933 (Vortragsreihe des Deutschen Seminars in Zusammenarbeit mit dem Studium generale)
07.11.2018 20:00 - 22:00, HS 1199, Kollegiengebäude 1
Tel: 0761 203 2003
Fax: 0761 203 2040
Dr. Kristin Steger / University of California, Davis, USA:
Von Bodenkohlenstoff, mikrobieller Diversität und Renaturierung in einer kalifornischen Flussauenlandschaft
Kolloquium Boden, Wasser, Luft im Wintersemester 2018/2019
08.11.2018 16:00 - 18:00, Hörsaal Fahnenbergplatz, Friedrichstr. 39, 79098 Freiburg
Tel: 0761-203 3530
Fax: 0761/203 3994
Prof. Dr. Oskar von der Lühe:
Der Ursprung des Kosmos
Vom Urknall bis zur Explosion des Lebens im Universum - Astronomie heute. Vortragsreihe des Kiepenheuer-Instituts für Sonnenphysik in Kooperation mit dem Studium generale, dem Philosophischen Seminar und dem Husserl-Archiv der Universität Freiburg.
08.11.2018 18:00, HS 1098, KG I
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040
Prof. Dr. Gunter Schubert (Universität Tübingen):
Taiwan - Chinas Herausforderung
Die Veranstaltung ist Teil der Vortragsreihe "Freiburger China-Gespräche 2018". Das Thema der Vortragsreihe in diesem Jahr: "'Greater China': Die Volksrepublik China und ihre chinesischen Nachbarn".
08.11.2018 18:30, Historisches Kaufhaus
Tel: 0761 203-67754
Verleihung des Hugo Friedrich und Erich Köhler-Preises für Romanische Literaturwissenschaft:
an Herrn PD Dr. Niklas Bender (Universität Trier)
Mit dem Hugo Friedrich und Erich Köhler-Preis ehrt die Universität Freiburg herausragende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Romanistischen Literaturwissenschaft. Der Preis geht in diesem Jahr an PD Dr. Niklas Bender von der Universität Trier für sein Buch "Die lachende Kunst - Der Beitrag des Komischen zur klassischen Moderne". Im Rahmen der Verleihung hält Frau Prof. Dr. Barbara Vinken einen Festvortrag zum Thema "Tour Eiffel und Notre Dame".
08.11.2018 19:00 - 22:00, Haus zur Lieben Hand, Löwenstraße 16, 79098 Freiburg
Tel: + 49 (0) 761/203-3181
Nikita Abrosimov:
Klavierabend
Klavierabend mit Nikita Abrosimov. Studium generale und Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg e.V. in Zusammenarbeit mit der Volksbank Freiburg.
08.11.2018 19:30, Aula, KG I
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040
Prof. Dr. Andreas Bernard (Centre for Digital Cultures, Leuphana Universität Lüneburg):
Das Selbst in der digitalen Kultur
Konturen der nächsten Gesellschaft. Vortragsreihe der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Studium generale und dem Theater Freiburg.
08.11.2018 20:00, Katholische Akademie
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040
Prof. em. Dr. Frank Deppe (Universität Marburg):
Arbeiter- und Soldatenräte: die Anfänge der Weimarer Republik
100 Jahre Weimarer Republik. Alles für das Volk. Alles durch das Volk. Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Freiburg und dem Carl-Schurz-Haus/Deutsch-Amerikanisches-Institut e.V.
08.11.2018 20:15, HS 1199, KG I
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040
Prof. Dr. W. Daniel Wilson (Royal Holloway College, University of London):
Ausschluss oder Auflösung? Die Goethe-Gesellschaft und ihre jüdischen Mitglieder nach dem Novemberpogrom 1938
Ausschluss oder Auflösung?
Die Goethe-Gesellschaft und ihre jüdischen Mitglieder nach dem Novemberpogrom 1938. Vortrag in Zusammenarbeit mit der Goethe-Gesellschaft Freiburg und dem Deutschen Seminar.
09.11.2018 18:15, HS 1015
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040
Dr. Wolfgang Schäuble (Präsident des Deutschen Bundestages, Berlin/Offenburg):
Reform oder Niedergang: Zur Entwicklung des Föderalismus unter dem Grundgesetz
Samstags-Uni: 70 Jahre Grundgesetz: Von der Verfassung unseres Gemeinwesens. Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Freiburg.
10.11.2018 11:15 - 12:45, Audimax
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040