Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Themengebiet:
Veranstaltungsart:
Anbieter:

Veranstaltungen am 13.11.2018:

Dr. Jürgen Finger (DHI Paris):
Scheitern als Ausweg? Soziale Normen des Konkurses im Frankreich des 19. Jahrhunderts
DER VORTRAG MUSS LEIDER KRANKHEITSBEDINGT AUSFALLEN!


Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Forschungskolloquium zur Europäischen Geschichte am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte Westeuropas (Prof. Dr. Jörn Leonhard)

Scheitern als Ausweg? Soziale Normen des Konkurses im Frankreich des 19. Jahrhunderts

Kredit und Schulden verweisen auf stark moralisch aufgeladene ökonomische Handlungsfelder. Erst recht, wenn ein Wirtschaftsakteur zur Bedienung seiner Schulden nicht mehr in der Lage war. Was bedeutete es, "en état de faillite" zu sein, wenn "failli" im doppelten Sinn bedeutete zahlungsunfähig und als Geschäftsmann oder Geschäftsfrau gescheitert zu sein?
Der Umgang mit insolventen Kaufleuten änderte sich im Frankreich des 19. Jahrhunderts signifikant. Das galt insbesondere für Vehemenz, Ansatzpunkt und Funktion der Moralisierung von säumigen Schuldnern. Dabei bedeuteten die verschiedenen Modernisierungsschübe seit der Revolutionszeit nicht automatisch eine Entmoralisierung des Insolvenzrechts. Der Vortrag greift mit dem Thema faillite einen Teilbereich eines größeren Forschungsprojekts zur Funktion sozialer Normen für Wirtschaftshandeln im Frankreich des ausgehenden 19. Jahrhunderts auf und ordnet es in einen größeren chronologischen Kontext ein.

Dr. Jürgen Finger leitet die Abteilung Neuere und Neueste Geschichte am Deutschen Historischen Institut Paris. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Kulturgeschichte des Ökonomischen (Moral und Regulierung),
Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte (20. Jahrhundert) sowie die Verwaltungs- und Bildungsgeschichte des Nationalsozialismus. Sein aktuelles Forschungsprojekt widmet sich dem Thema "Markt und Moral. Soziale Normen und Wirtschaftshandeln im Frankreich der Belle Époque".
13.11.2018 18:00 - 20:00, KG IV, ÜR 2
Tel: 0761/203-2008
Fax: 0761/203-2006
Maike Fechner (ASSITEJ e.V. Frankfurt am Main) und Thomas Hafen M.A. (Freilichtmuseum Vogtsbauernhof):
Bildung, Management und Museum
Kolloquium WiSe 2018/19 des Instituts für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie
13.11.2018 18:15 - 20:45, Seminarraum EG
Tel: 0761 203 3306
Der Fangschuss. Ein deutsch-französischer Spielfilm von Volker Schlöndorff aus dem Jahr 1976 mit Margarethe von Trotta und Matthias Habich.:
Liebesgeschichte zwischen einem preußischen Offizier und einer Schlossbesitzerin im Jahr 1919, vor dem Hintergrund des bolschewikischen Widerstandkampfes im Baltikum. Einführung: Prof. Dr. Leonhard
Colloquium politicum goes to the movies: 1918 - Das Ende des Krieges? Filmreihe in Zusammenarbeit mit dem aka-Filmclub.
13.11.2018 20:00, HS 2006
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040
Prof. Dr. Jhy-Wey Shie (Repräsentant Taiwans in Deutschland):
Taiwan und seine südostasiatischen Nachbarn - Innenperspektiven und Analysen
Spotlight Südostasien. China und Südostasien - Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven. Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Internationale Politik, Seminar für Wissenschaftliche Politik und dem Center for Transcultural Asian Studies (CETRAS).
13.11.2018 20:15, HS 1199, KG I
Tel: +49 - (0)761 - 203-2003
Fax: +49 - (0)761 -203-2040