Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Themengebiet:
Veranstaltungsart:
Anbieter:

Veranstaltungen vom 25.09.2018 bis 26.10.2018:

Institut of Experimental and Clinical Pharmacology and Toxicology, Freiburg:
2nd Cardiovascular Epigenetics Conference
Konferenz
24.09.2018 10:00 - 25.09.2018 17:00, Otto-Krayer-Haus, Albertstr. 25, 79104 Freiburg
Tel: 0761/203-5314
Fax: 0761/203-5318
Prof. T. Cathomen:
XXIV. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gentherapie e.V.
Interessentinnen und Interessenten können sich ab sofort für die diesjährige DG-GT Jahrestagung vom 26. bis zum 28. September in Freiburg anmelden
26.09.2018 14:00 - 28.09.2018 15:00, Forum Merzhausen
Prof. Dr. Dominique de Quervain, Basel:
Stress, Gene und emotionales Gedächtnis: Neue Strategien für die Behandlung von Angsterkrankungen
Wissenschaftliches Seminar der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
26.09.2018 16:30 - 18:00, Hauptstr. 5, Seminarraum 2. OG
Tel: 0761/270-66340
Fax: 0761/270-66190
Dr. Janina Kirsch, Biologie Universität Freiburg:
Berufsbgleitende Weiterbildung Anatomie und Funktionsweise des menschlichen Gehirns
Das menschliche Gehirn und seine komplexe Funktionsweise auf anschauliche Weise begreifen lernen.
28.09.2018 14:00 - 13.10.2018 15:00, Biologie Universität Freiburg
Tel: 0761-2036882
Fax: 0761-20397534
Christopher R. Vakoc, Cold Spring Harbor Laboratory, NY, USA:
Cell identity and transcriptional vulnerabilities in cancer
SFB 992 Colloquium - Medical Epigenetics
"From basic mechanisms to clinical applications"
02.10.2018 15:00, ZKF, Breisacherstr. 66, 1. OG großer Seminarraum
Tel: 0761-27063981
Olivier Guez, Paris:
Lesung aus "Das Verschwinden des Josef Mengele"
Das Verschwinden des Josef Mengele
Auf den Spuren des Bösen - der Sensationsbestseller aus Frankreich

1949 flüchtet Josef Mengele, der bestialische Lagerarzt von Auschwitz, nach Argentinien. In Buenos Aires trifft er auf ein dichtes Netzwerk aus Unterstützern, unter ihnen Diktator Perón, und baut sich Stück für Stück eine neue Existenz auf. Mengele begegnet auch Adolf Eichmann, der ihn zu seiner großen Enttäuschung nicht einmal kennt. Der Mossad sowie Nazi-Jäger Simon Wiesenthal und Generalstaatsanwalt Fritz Bauer nehmen schließlich die Verfolgung auf. Mengele rettet sich von einem Versteck ins nächste, lebt isoliert und wird finanziell von seiner Familie in Günzburg unterstützt. Erst 1979, nach dreißig Jahren Flucht, findet man die Leiche von Josef Mengele an einem brasilianischen Strand. Dieser preisgekrönte Tatsachenroman von Olivier Guez, der in Frankreich sofort zum Sensationsbesteller wurde, liest sich wie ein rasanter Politthriller und wahrt zugleich die notwendige Distanz.

"Olivier Guez schuf mit diesem bekannten Verfahren eine phantastische neue Romanform."
Frédéric Beigbeder in Le Figaro magazine

Olivier Guez, 1974 in Straßburg geboren, ist Autor und Journalist. Er arbeitete unter anderem für Le Monde, die New York Times und die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Für das Drehbuch von "Der Staat gegen Fritz Bauer" erhielt er den deutschen Filmpreis. Olivier Guez lebt in Paris.

Moderation:
Dr. Guillaume Plas, Frankreich-Zentrum der Universität

Deutsche Lesestimme:
Rainer Suchan, Leiter des SWR-Studios Freiburg

Eintritt: 9 € / 6 € (VVK), Abendkasse 10 € / 7 €

Vorverkaufsstellen: Literaturhaus-Büro, Bertoldstraße 17, Mi-Fr 14 -16 Uhr

BZ Kartenservice, Kaiser-Joseph-Straße 229 | Reservix-Telefon: 01806/700733

Online: www.reservix.de oder www.literaturhaus-freiburg.de, auch print@home
05.10.2018 19:30 - 21:00, Centre Culturel Français Freiburg, Münsterplatz 11
Tel: 0761/203-2008
Fax: 0761/203-2006
Prof. Dr. Julia Košinár, FH Nordwestschweiz, Pädagogische Hochschule, Institut Primarstufe:
Professionalisierung in der Lehrer(aus)bildung: typenbedingte Spannungsfelder und Verläufe"
Praxisphasentag 2018 - Lerngelegenheiten schaffen
09.10.2018 09:15, Pädagogische Hochschule Freiburg
Tel:
Praxiskolleg - Praxisphasentag 2018:
Praxis - Theorie - Lehrerbildung
Praxisphasentag 2018
09.10.2018 09:15 - 17:30, Pädagogische Hochschule Freiburg
Prof. Dr. Cornelia Gräsel, Bergische Universität Wuppertal, Institut für Bildungsforschung in der School of Education:
"Praxisphasen im Lehramtsstudium als wichtige Lerngelegenheiten: neue empirische Befunde zum Praxissemester
Praxisphasentag 2018 - Lerngelegenheiten schaffen
09.10.2018 16:15, Pädagogische Hochschule Freiburg
Tel:
Olli Kangas (Kela, Finland), Philippe Van Parijs (Université catholique de Louvain), Antje Schrupp (freelance journalist), Malcolm Torry (London School of Economics):
Basic Income and the Euro-dividend as Sociopolitical Pillars of the EU and its Member Countries
Das Frankreich-Zentrum kooperiert bei der Durchführung einer von der Abteilung für Wirtschaftspolitik und Ordnungstheorie organisierten interdisziplinären Konferenz mit dem Titel:

Basic Income and the Euro-dividend as Sociopolitical Pillars of the EU and its Member Countries

Keynote Speakers:

Olli Kangas (Kela, Finland)
Philippe Van Parijs (Université catholique de Louvain)
Antje Schrupp (freelance journalist)
Malcolm Torry (London School of Economics)

Organization:

Sascha Liebermann (Alanus University, Alfter)
Bernhard Neumärker (University of Freiburg)

For more information, please visit www.wipo.uni-freiburg.de/conferences/BI-Conference.
11.10.2018 09:00 - 12.10.2018 18:00, Großer Saal, Haus zur Lieben Hand
Tel: 0761/203-2008
Fax: 0761/203-2006
Prof. Stephen High, University of Manchester / UK:
"Dealing with failure: when membrane proteins go off-piste"
Joint Seminar
17.10.2018 16:15, ZBMZ, Großer Seminarraum, 1st floor, Room Nr 01 006 , Stefa
Tel: 0761 203 5221
Prof. Dr. Alexander Gröschner - Friedrich-Schiller-Universität Jena:
Lerngelegenheit "Schulpraktikum" - Was wissen wir aus Praxis und Forschung? Eine (kritische) Bestandsaufnahme
Die Ringvorlesung "Lehr- und Lernperspektiven - Impulse aus der Forschung für Schule und Unterricht" fokussiert darauf, wie Ergebnisse der Schul- und Unterrichtsforschung von Lehrkräften in Unterricht genutzt werden können. Die Ringvorlesung richtet sich an alle an Schule und Bildung Interessierten, insbesondere an alle Lehrkräfte und Schulleitungen aller Schularten, Studierende und Dozierende der Hochschulen, Vertreter*innen der Staatlichen Seminare für Didaktik und Lehrerbildung, der Staatlichen Schulämter und des Regierungspräsidiums.
18.10.2018 18:00, Hörsaal 1221 - Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tel:
Seminarreihe "Entrepreneurship-Kompetenzen": Murielle Rousseau, Buch Contact:
Präsentation - Vorhang auf für Ihre Geschäftsidee!
Haben Sie eine Geschäftsidee, brauchen aber noch das nötige Know-How, um diese in die Tat umzusetzen? In dieser Seminarreihe setzen Sie sich mit den Grundlagen und Schritten auseinander, die Sie auf dem Weg zur erfolgreichen Gründung gehen müssen.
"Zum Unternehmertum wird man nicht geboren"

Haben Sie eine Idee, deren kommerzielles Potential Sie schon länger ausloten wollen? Oder brennen Sie für eine Geschäftsidee, brauchen aber noch das nötige Know-How, um diese in die Tat umzusetzen? In der Seminarreihe "Entrepreneurship-Kompetenzen" setzen Sie sich mit den Schritten auseinander, die Sie auf dem Weg zur erfolgreichen Gründung gehen müssen.

Die neueste Entrepreneurship-Forschung hat bereits gezeigt, dass unternehmerische Qualitäten erlernt und trainiert werden können. Die Gründung eines Betriebs - von der Kleingründung bis zur kapitalintensiven Ausgründung aus dem Technologiebereich - erfordert allerdings eine Vielzahl von Kompetenzen aus verschiedenen Bereichen. Angefangen vom Bewusstsein über die eigenen Stärken und Schwächen, über die Wichtigkeit der unternehmerischen Vision für die strategische und nachhaltige Ausrichtung eines "Geschäfts", bis zur Aufstellung eines Marketing-Konzepts: in den Seminaren lernen angehende Gründerinnen und Gründer, auf was es bei dem erfolgreichen Start in die Selbständigkeit ankommt.
18.10.2018 18:00 - 21:00, Gründerbüro, Stefan-Meier-Straße 8, 79104 Freiburg, 1. OG
Tel: 0761 203-98653
Fax: 0761 203-5211
Prof. Dr. Bernhard Hommel (Leiden University, Institute of Psychology, Cognitive Psychology Unit & Leiden Institute for Brain and Cognition):
Freiburger Horizonte: Der Mensch als Architekt seiner/ihrer selbst: Mechanismen und Möglichkeiten kognitiver Selbststeuerung
Der Vortrag Der Mensch als Architekt seiner/ihrer selbst findet im Rahmen der FREIBURGER HORIZONTE statt, welche im Wintersemester 2014/2015 an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg als neues Vortragsforum eingeführt wurden. Dieses Forum befasst sich insbesondere mit aktuellen und gesellschaftspolitisch relevanten Themen durch Vorträge, Podiumsdiskussionen und Symposien. Angesiedelt sind die Freiburger Horizonte am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS). Das FRIAS ist das internationale Forschungskolleg der Universität. Es lädt herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt zu einem Forschungsaufenthalt nach Freiburg ein. Das Institut bringt so Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlichster Disziplinen zusammen und will damit kreative Denkansätze und interdisziplinäre Zusammenarbeit verbinden und unterstützen.
18.10.2018 19:00 - 20:30, Aula, KG I
Tel: +49 - (0)761 - 203-2001
Dr. Jens Rosteck, Offenburg:
Musikalische Lesung aus: Marguerite Duras - Die Schwester der Meere
Ihren Weltbestseller "Der Liebhaber" schrieb Marguerite Duras mit siebzig, die Geschichte dahinter erlebte sie um 1929 in Indochina - als ein reicher Chinese die damals Fünfzehnjährige verführte und ihr verfiel. Zeitlebens sollten ihre amourösen Eskapaden für Irritationen sorgen, genau wie ihr politisches Engagement. Ihr so umfangreiches wie experimentelles Œuvre durchzieht ein bisher wenig beachteter roter Faden: die Leidenschaft für das Meer. Seit ihrer Kindheit am Golf von Siam war Duras von der wilden Macht der Ozeane fasziniert; sie wurden zum Schauplatz ihrer Romane, zum literarischen Sinnbild ihrer Liebschaften und zur Inspiration für ihre Filme. Jens Rosteck folgt Marguerite Duras entlang der Küsten und Strände ihres Schaffens und wirft neue Schlaglichter auf ihr schillerndes Leben.

Jens Rosteck, 1962 geboren, lebte viele Jahre in Frankreich, wo er neben Essays zur Musik- und Literaturgeschichte eine Reihe von literarischen Biografien verfasste. Der promovierte Musikwissenschaftler, Kulturgeschichtler, Pianist und Autor mehrerer Städteporträts wohnt heute im Badischen.

Jens Rosteck, Marguerite Duras - Die Schwester der Meere, mare Verlag 2018

Eintritt: 7 € / 5 €
23.10.2018 19:30 - 21:00, Centre Culturel Français Freiburg, Münsterplatz 11
Tel: 0761/203-2008
Fax: 0761/203-2006