Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender




Die nächsten Veranstaltungen:

 

04.02.2020 von 18:00 bis 20:00 Maximilianstr. 15, Seminarraum EG

Technik im Alltag | Verantwortliche Künstliche Intelligenz aus Sicht der Neurowissenschaften (Dr. Philipp Kellmeyer, Universität Freiburg)

Technik im Alltag - Gender, Wissen, Utopien und Ethiken in gesellschaftlicher Verhandlung

05.02.2020 von 18:00 bis 20:00 HS 1199, KG I

Interdisziplinäre Ringvorlesung des Mittelalterzentrums der Universität Freiburg | Natur und Umwelt in den frühmittelalterlichen St. Galler Geschichtsquellen (Prof. Dr. Ernst Tremp, St. Gallen)

Der Vortrag findet im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung des Mittelalterzentrums "Die Welt der Natur im Mittelalter" statt.

06.02.2020 von 12:00 bis 13:00 HS 1009, KG I, Universität Freiburg

FRIAS Lunch Lecture Series | | Models and Modelling in Linguistics (Dr. Blumenthal Dramé, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

Models and Modelling in Linguistics

06.02.2020 von 16:15 bis 17:30 Hörsaal Zoologie, Institut für Biologie I, Hauptstraße 1

Biologisches Kolloquium | tba (Giuseppe Locatelli, Theodor Kocher Institute (TKI), Universität Bern)

Vortrag im Rahmen des Biologischen Kolloquiums

06.02.2020 von 18:00 bis 20:00 KG I, Hörsaal 1198, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

"Theater und Schule" Ringvorlesung Wintersemester 19/20 | Rund um das Theater Freiburg - vom Kulturauftrag bis zum Marketing (Tim Lucas, Theater Freiburg)

Das Praxiskolleg in der School of Education FACE versammelt mit dieser Veranstaltungsreihe spannende Vorträge, die sich an alle an Schule und Bildung Interessierten richten und den Austausch und die Vernetzung von Akteur*innen der Lehrer*innenbildung fördern.

10.02.2020 von 09:00 bis 18:30 Großer Saal, Haus zur Lieben Hand, Löwenstr. 16

Workshop | Grenzen – Integrationen – Wissenschaften: Der Oberrhein im Wandel (Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler verschiedener Fachrichtungen der Human- und Naturwissenschaften mit dem Forschungsschwerpunkt Oberrhein, Deutschland, Frankreich, Schweiz)

Grenzen entwickeln sich dort, wo sich Barrieren bilden. Zunächst scheinen naturräumliche Gegebenheiten dafür verantwortlich zu zeichnen: Die Topografie zeichnet nicht nur physisch fassbare, sondern auch mental unüberwindbare Hindernisse, die Nachbarn fern- und Gemeinschaften zusammenhalten. Das Ausgrenzen ist dabei immer auch ein Eingrenzen. Doch in der Annahme einer Grenze steckt auch die Ahnung eines Raumes – und somit ein auf Erfahrungen und Narrativen beruhendes semantisches Konstrukt von Akzeptanz und Ablehnung. Wie viel Kommunikation verbirgt sich also hinter dem scheinbar undurchdringbaren Theorem der Grenze? Wie sehr werden gerade Kommunikationskorridore und Wissensräume über Grenzen hinweg konstruiert? Wer bildet diese Grenzen und, wesentlich entscheidender, wer überwindet sie?

10.02.2020 von 19:00 bis 20:00 Großer Hörsaal Biologie, Schänzlestraße 1, 79104 Freiburg

Ringvorlesung "Wege zur Erforschung des Gehirns" | Wie funktioniert das Gehirn? Alte Ideen – Neue Konzepte (Prof. Dr. Cornelius Weiller, Universitätsklinikum Freiburg)

Ringvorlesung "Wege zur Erforschung des Gehirns" - Wintersemester 2019/20 Auch in diesem Wintersemester 2019/2020 laden das Bernstein Center Freiburg und die Fakultät für Biologie wieder zur Ringvorlesung zu vielen spannenden Fragen, kreativen Ansätzen und praxisbezogenen Methoden rund um das Thema Neurowissenschaften ein. Die Ringvorlesung richtet sich an ein breites Publikum mit einem allgemeinen Interesse an aktueller Hirnforschung. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Nach einem etwa 40-minütigen Vortrag gibt es Gelegenheit zur Diskussion. Der Eintritt ist frei.

10.02.2020 von 19:00 bis 21:00 HS 1224, KG I

Forschungskolloquium am Frankreich-Zentrum | Heterodoxe Gemeinschaft. Das Collège de Sociologie (1937-1939) in ideengeschichtlicher und literatursoziologischer Perspektive (Robert Krause, Freiburg)

In Paris unterhielt Hans Mayer als einer der wenigen deutschen Exilanten Verbindungen zum Collège de Sociologie, das unter Leitung von Georges Bataille, Michel Leiris und Roger Callois „das Beziehungsgeflecht zwischen Mythos und Aufklärung“ sezierte (Mayer: Erinnerungen I, S. 239). Dort referierte er am 18. April 1939 über Die Riten der politischen Geheimbünde im romantischen Deutschland. Beabsichtigt ist, Mayers genannten Vortrag sowohl im Kontext seines damaligen Buchprojekts Georg Büchner und seine Zeit als auch der (hinter dem Collège stehenden) esoterischen Groupe Acéphale zu situieren. Aus ideengeschichtlicher und literatursoziologischer Perspektive sind somit Theorie und Praxis von Geheimbünden sowie deutsch-französische Kulturbeziehungen am ‚Vorabend‘ des Zweiten Weltkriegs zu untersuchen. PD Dr. Robert Krause ist akademischer Mitarbeiter am Deutschen Seminar - Neuere deutsche Literatur.

12.02.2020 von 16:00 bis 18:00 Hörsaal Fahnenbergplatz, Friedrichstr. 39, 79098 Freiburg

Kolloquium Boden, Wasser, Luft im Wintersemester 2019/20 | Effects of land-use change on land-atmosphere exchange processes in Indonesia (Prof. Alexander Knohl, Georg-August-Universität Göttingen)

Kolloquium Boden, Wasser, Luft im Wintersemester 2019/20