Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Hinweise zum Coronavirus Studium und Lehre

Studium und Lehre

20150928-2686-540x155.jpg

Aufgrund der rasanten Ausbreitung des Coronavirus werden zurzeit viele präventive Maßnahmen getroffen, die eine ständige Aktualisierung erfordern. Wir haben für Sie wichtige Informationen, die Studium und Lehre betreffen, zusammengetragen.

Ab sofort werden zum Schutz der Studierenden und Beschäftigten bzw. zur Eindämmung der Corona-Infektionen folgende Konsequenzen gezogen:

  • Der Vorlesungsbetrieb des Sommersemesters wird im Zeitraum vom 11. Mai bis zum 31. Juli 2020 stattfinden. Dies gilt unter der Voraussetzung, dass gemäß Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg am 20. April 2020 wieder ein regelgerechter Studienbetrieb aufgenommen und die Bibliotheken geöffnet werden können.
  • Achtung Lehramtsstudierende: An der PH und der Hochschule für Musik beginnt der Vorlesungsbetrieb planmäßig am 20. April 2020.
  • Der Lehr- und Prüfungsbetrieb ist vorerst bis einschließlich 19. April 2020 ausgesetzt. Dies betrifft auch alle lehramtsbezogenen Abschlussprüfungen in den Staatsprüfungen sowie alle weiteren Staatsexamina (inkl. Pharmazie und Medizin). Für abgesagte Lehrveranstaltungen wird die Universität ein digitales Angebot zur Verfügung stellen, soweit dies möglich und nötig ist.
  • Alle Bibliotheken sind vorerst bis einschließlich 19. April geschlossen, es findet kein Leihverkehr statt.
  • Sprechstunden finden nur noch telefonisch oder per Videokonferenz statt.
  • Alle Mensen und Cafeterien sind vorerst bis einschließlich. 19. April geschlossen.
  • Der Infoladen des Studierendenwerks ist von Mo-Fr 9.00-17.00 geöffnet. Bitte kommen Sie nur in dringenden Notfällen persönlich und kontaktieren Sie das Studierendenwerk in anderen Angelegenheiten per Telefon oder E-Mail.
  • Bis einschließlich Sonntag, 19. April sind alle Uni-Kitas und die Kita Wolkengarten geschlossen.
  • Das Service Center Studium ist grundsätzlich nur noch per Telefon und Email erreichbar (https://www.studium.uni-freiburg.de),

Die Hotline des Service Center Studium beantwortet per E-Mail und Telefon Fragen rund um Ihr Studium und nennt Ihnen die erforderlichen Ansprechpartner/innen:

Tel: 0761 203-4246

Mo – Do: 9 – 16:30; Fr: 9 – 12

Häufig gestellte Fragen

Vorlesungsbetrieb

Finden Seminare und Vorlesungen statt?

Alle derzeit laufenden Präsenzveranstaltungen sind bis einschließlich 19. April 2020 abgesagt. Dies gilt für Lehrveranstaltungen und Vor- und Einführungskurse für die Studierenden, aber auch für alle anderen Veranstaltungen wie beispielsweise Fortbildungen für Lehrpersonal und Mitarbeitende und den Universitätssport (einschl. Außensportanlagen der Universität). Für die abgesagten Lehrveranstaltungen wird die Universität ein digitales Angebot zur Verfügung stellen, soweit dies möglich ist.

Der Vorlesungsbetrieb des Sommersemesters wird im Zeitraum vom 11. Mai bis zum 31. Juli 2020 stattfinden. Dies gilt unter der Voraussetzung, dass gemäß Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg am 20. April 2020 wieder ein regelgerechter Studienbetrieb aufgenommen und die Bibliotheken geöffnet werden können.

Wie soll das Sommersemester zeitlich ablaufen?

Der Vorlesungsbetrieb des Sommersemesters wird am 11. Mai 2020 beginnen. Dies gilt unter der Voraussetzung, dass gemäß Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg am 20. April 2020 wieder ein regelgerechter Studienbetrieb aufgenommen und die Bibliotheken geöffnet werden können.

Die lehrfreie Exkursionswoche nach Pfingsten vom 2.-5. Juni 2020 entfällt. Es findet regulärer Studienbetrieb statt.

Die Vorlesungszeit des Sommersemesters endet am 31. Juli 2020.

Die Zeit vom 20. April bis 08. Mai 2020 dient dazu, ausgefallene Prüfungen (wenn zulässig, auch online) nachzuholen und schriftliche Studien- und Prüfungsleistungen, die aufgrund der Unterbrechung des Studienbetriebs vom 16.3.-19.04.2020 nicht bearbeitet werden konnten, abzuschließen. Zugleich besteht die Möglichkeit, bedarfsgerecht mit Lehrveranstaltungen des Sommersemesters zu beginnen (z. B. Blockseminare).

Ist Präsenzlehre oder Fernlehre vorgesehen?

Aufgrund der Corona-Epidemie werden alle Lehrenden aufgefordert, Ihre Lehrveranstaltungen – wo immer möglich – so zu konzipieren, dass anstatt Präsenzlehre auch Fernlehre angeboten werden kann. Unverzichtbare Präsenzlehre (z. B. Praktika, Exkursionen) soll möglichst am Ende des Sommersemesters konzentriert werden. Die Studien- und Prüfungsordnungen sollen, soweit notwendig, entsprechend temporär flexibilisiert werden, aber auch generell werden Flexibilisierungsmöglichkeiten unter Ausschöpfung der rechtlichen Spielräume angeboten.

Ich bin Lehrende/r und möchte meine Lehrveranstaltung digital durchführen. Wie geht das?

Die Abteilung E-Learning informiert Sie unter folgendem Link über die grundsätzlichen Möglichkeiten und Szenarien digitaler Lehre mit Anleitungen, Vorlagen und vielem mehr: https://ilias.uni-freiburg.de/goto.php?target=cat_1488395.

Ich habe für das SoSe 2020 einen Lehrauftrag erhalten. Meine Veranstaltung kann nicht bzw. nur z.T. digital umgesetzt werden. Was passiert, wenn die Lehrveranstaltung nicht stattfinden kann? Bekomme ich für meine Vorbereitung und für meine ggfs. bereits getätigten Reisebuchungen eine finanzielle Entschädigung?

Die Landesrektorenkonferenz hat dieses Thema bereits ins Kabinett eingebracht und wird zusammen mit dem Wissenschaftsministerium Vorschläge für die Veranstaltungen erarbeiten, die nicht nachgeholt werden können. Wir hoffen im Interesse unserer Lehrbeauftragten auf die Freigabe bzw. Übernahme von Ausfallvergütungen, bitten aber noch um etwas Geduld bis zur Klärung durch die Landesregierung.

Prüfungs- und Studienleistungen

Finden Prüfungen statt? Muss ich einen Antrag auf Prüfungsrücktritt stellen? (Präsenzveranstaltungen)

Im Interesse der Studierenden und Promovierenden werden die universitären Präsenzprüfungen vorerst bis einschließlich 19.04.2020 abgesagt. Studierende müssen für diese von der Universität abgesagten Präsenzprüfungen keinen Antrag auf Prüfungsrücktritt stellen. Dies betrifft auch alle lehramtsbezogenen Abschlussprüfungen in den Staatsprüfungen sowie alle weiteren Staatsexamina. Die Universität wird alles dafür tun, dass ausgefallene Prüfungen so bald wie möglich nachgeholt werden.

Wann können abgesagte Prüfungen nachgeholt werden?

Die Zeit vom 20. April bis 08. Mai 2020 dient dazu, ausgefallene Prüfungen nachzuholen und schriftliche Studien- und Prüfungsleistungen, die aufgrund der Unterbrechung des Studienbetriebs vom 16.3.-19.04.2020 nicht bearbeitet werden konnten, abzuschließen. In dieser Zeit besteht aber auch die Möglichkeit, bedarfsgerecht mit Lehrveranstaltungen des Sommersemesters zu beginnen (z.B. Blockseminare).

Der Vorlesungsbetrieb des Sommersemesters soll am 11. Mai 2020 beginnen. Dies gilt unter der Voraussetzung, dass gemäß Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg am 20. April 2020 wieder ein regelgerechter Studienbetrieb aufgenommen werden kann.

Ich kann meine Prüfung nicht ablegen, die aber Voraussetzung für das folgende Modul im Sommersemester ist. Kann ich mich trotzdem für das folgende Modul im Sommersemester anmelden?

Wenn Sie aufgrund der Corona-Sofortmaßnahmen Studien- oder Prüfungsleistungen nicht rechtzeitig erbringen können, die aber Voraussetzung für die Anmeldung zu Modulen sind, können Sie sich trotzdem zu diesem Modul anmelden. Die Anmeldung und Teilnahme erfolgt ‚unter Vorbehalt‘, bis die Studien- bzw. Prüfungsleistung nachgereicht ist.

Ein/e Studierende/r im 3. Semester muss die Orientierungsprüfung, die eine schriftliche Hausarbeit beinhaltet, bis 31.3. abgeben, sonst droht Exmatrikulation. Kann die Exmatrikulation verhindert werden?

Wenn Zwischenprüfungen oder Orientierungsprüfungen für Ende März/Anfang April angesetzt waren und nicht abgelegt wurden, ist im System eine Rückmeldesperre hinterlegt, die zur Exmatrikulation führt. Die Prüfungsämter wurden bereits gebeten, die Sperren aus dem System zu entfernen bzw. zu verschieben.
Sollte dennoch versehentlich eine Exmatrikulation wegen abgesagter Orientierungsprüfungen erfolgt sein, wird diese umgehend seitens der Universität aufgehoben werden. Bitte nehmen Sie in diesem Fall Kontakt zu Ihrem Prüfungsamt auf.

Sind die Prüfungsämter geschlossen?

Alle Prüfungsämter werden weiterarbeiten, ggf. aus dem Homeoffice.

Informieren Sie sich auch auf der Homepage Ihres jeweiligen Prüfungsamtes über Möglichkeiten der Kontaktaufnahme bzw. gesonderte Kontaktadressen.

Wie reiche ich in der Zeit bis zum 20.04.2020 Prüfungs- und Studienleistungen ein?

Bitte reichen Sie sämtliche schriftlichen Prüfungs- und Studienleistungen ausschließlich digital als PDF-Dateien an die jeweiligen Prüfungsstellen oder Lehrenden ein, sofern es nicht bereits eine andere Vereinbarung zur Einreichung über ILIAS gibt.

Ich brauche wichtige Lernmaterialien aus der Bibliothek, um meine Studien- oder Prüfungsleistung fertigzustellen. Kann die Abgabefrist verlängert werden?

Die Abgabefristen für schriftliche Studien- und Prüfungsleistungen und Abschlussarbeiten werden um die Dauer der Bibliotheksschließung verlängert, sofern die Dauer der Bibliotheksschließung nicht bereits vom Prüfungsamt bei der Erstellung des Bescheids berücksichtigt wurde. Individuelle Auskünfte erteilt das zuständige Prüfungsamt.

Ich arbeite im Prüfungsamt oder in der Studiengangkoordination. Wo finde ich spezielle Hinweise zum Campus-Management, z. B. zum Umgang mit zu verschiebenden Prüfungsterminen in HISinOne?

Neueste Informationen hierzu finden Sie im Wiki der Abteilung Campus Management.

Lehramtsspezifische Fragen

Findet (Stand jetzt) das Staatsexamen für das Gymnasium an der Universität Freiburg wie geplant statt oder haben sich Änderungen ergeben?

Das Kultusministerium hat am 17.03.2020 die Absage der lehramtsbezogenen Staatsprüfungen mitgeteilt.

Prüfungen im Zusammenhang mit dem lehramtsbezogenen Staatsexamen des Frühjahrsdurchgangs 2020, auch diejenigen, die nach dem 19.04.2020 terminiert sind, werden verschoben.

Bitte prüfen Sie für aktuelle Informationen stets die FAQ-Seite des Kultusministeriums.

Wie ist die Vorgehensweise für Lehramtsstudierende, die das Orientierungspraktikum durch die Schulschließungen vorzeitig abbrechen mussten?

Die Universität Freiburg hat sich auf der Grundlage der Empfehlungen des Kultusministeriums zum Orientierungspraktikum (OSP) auf die in der nachfolgenden beschriebenen Vorgehensweise verständigt - immer unter der Voraussetzung, dass der Schulbetrieb nach Ostern bzw. zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden kann. Das OSP wird bei einer Dauer von mindestens 10 Tagen anerkannt. Die Studierenden sollen die fehlenden Tage (in der Regel 5) in Rücksprache mit der jeweiligen Praktikumschule in den Wochen zwischen dem 20.04. und dem 11.05.20 oder im Verlauf des Schuljahres bzw. nach individueller Absprache mit der Praktikumsschule absolvieren. Diese 5 Tage sollen am besten im Block durchgeführt werden, um so möglichst wenige Fehlzeiten in den regulären Uni-Lehrveranstaltungen entstehen zu lassen. Falls es Schulen gibt, an denen das Praktikum nur an einzelnen Tagen durchgeführt werden kann, sollen im Sinne der Studierenden und der Schulen kulante und flexible Einzelfalllösungen mit den jeweiligen Uni-Dozent*innen vereinbart werden. Die zu bearbeiteten Aufgaben im OSP werden an die verkürzte Dauer des OSP angepasst, die Nachbereitungsworkshops finden anstelle eines halben Präsenztages in Form einer erweiterten Online-Reflexionsaufgabe über die Lernplattform ILIAS statt. Die Studierenden werden über die reduzierten Pflichtaufgaben sowie die neuen Abgabefristen von Herrn Thimm (Fachbereichsleitung OSP) und Frau Brühmann (Programmkoordination OSP) informiert.

Was passiert, wenn das Schulpraxissemester wegen der Schulschließungen derzeit unterbrochen werden muss?

„Die Schulpraxissemester nach Rahmenvorgabenverordnung Lehramtsstudiengänge des Kultusministeriums (RahmenVO-KM), die derzeit im Ausland absolviert werden, können wie landesweit geregelt mit bis zu acht Wochen Schulpraxis anerkannt werden. In jedem Fall muss anschließend ein Praktikum von mindestens vier Wochen an einer Ausbildungsschule in Baden-Württemberg in Verbindung mit den Begleitveranstaltungen an den Seminaren für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte in Baden-Württemberg absolviert werden. Da es sich um einen Pflichtstudienanteil handelt, der bestanden werden muss, wird nach Wiederaufnahme des Schulbetriebs und Weiterführen des Ausbildungsbetriebs zu gegebenem Zeitpunkt eine angemessene Lösung für das erfolgreiche Absolvieren des Schulpraxissemesters, auch Möglichkeiten den [sic] Nachholens in Baden-Württemberg, erarbeitet und kommuniziert werden.

Sofern vom Schulpraxissemester derzeit ein Modul absolviert wird, das wegen der Schulschließung unterbrochen werden muss, gilt Entsprechendes. Da es sich ebenfalls um einen Pflichtstudienanteil handelt, der bestanden werden muss, wird nach Wiederaufnahme des Schulbetriebs und Weiterführen des Ausbildungsbetriebs zu gegebenem Zeitpunkt eine angemessene Lösung für das erfolgreiche Absolvieren bzw. Anrechnen des Moduls des Schulpraxissemesters erarbeitet und kommuniziert werden“

(Quelle: Kultusministerium „Häufige Fragen und Antworten zur Schließung der Schulen und Kindertageseinrichtungen“ https://km-bw.de/,Lde_DE/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/FAQS+Schulschliessungen, abgerufen am 19.03.2020)

Wann beginnt der Vorlesungsbetrieb an der Pädagogischen Hochschule und der Hochschule für Musik?

Der Vorlesungsbetrieb des SoSe 2020 beginnt an der Pädagogischen Hochschule sowie an der Hochschule für Musik am 20. April 2020, unter der Voraussetzung, dass am 20. April 2020 wieder ein regelgerechter Studienbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Studierendenverwaltung

Wie kann ich mich derzeit immatrikulieren, exmatrikulieren oder beurlauben? (Deutsche und Bildungsinländer)

Immatrikulationen, Exmatrikulationen und Beurlaubungen erfolgen derzeit nicht persönlich vor Ort, sondern postalisch.

Alle Informationen liefert Ihnen die Seite des Service Center Studium: http://www.studium.uni-freiburg.de/de/corona#imma-nat-studsek

Wie kann ich mich derzeit immatrikulieren, exmatrikulieren oder beurlauben? (Internationale Studierende und EU-Bürger*innen)

Die Immatrikulation erfolgt derzeit nicht persönlich vor Ort, sondern per E-Mail. Alle Informationen auch zu Originalbelegen, die im Laufe des Sommersemesters 2020 bei der Abteilung International Admission and Services vorgezeigt werden müssen, finden Sie auf der Seite des Service Center Studium: http://www.studium.uni-freiburg.de/de/corona#imma-int-ias.

Ich habe eine internationale (nicht EU/EWR) Staatsangehörigkeit und habe eine Zulassung zum Sommersemester erhalten. Darf ich damit nach Deutschland einreisen?

Bitte informieren Sie sich auf folgender Webseite zu aktuellen Einreisebestimmungen: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/kurzmeldungen/DE/2020/03/corona-ein-und-ausreise.html

Kann ich mich beurlauben lassen, wenn ich nach Hause möchte um meine Eltern zu pflegen?

Seitens der Universität ist eine Beurlaubung zur Pflege von erkrankten Angehörigen möglich. Den Antrag und die benötigten Unterlagen (Attest einer Ärztin/eines Arztes) finden Sie hier: http://www.studium.uni-freiburg.de/de/studierendenservices/beurlaubung

Wie bezahle ich meine Rückmelde- oder Studiengebühren?

Der Kassenschalter der Universität bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Bitte überweisen Sie Ihre studentischen Zahlungen (Rückmeldegebühren, Studiengebühren) auf die angegebene Bankverbindung:

Bank: Baden-Württembergische Bank Sitz Stuttgart

IBAN: DE71 6005 0101 7438 5087 68

BIC/SWIFT: SOLADEST600

Verwendungszweck: Nachname, Vorname, Bewerbernummer

oder 20201Matrikelnummer

Sollte dies absolut nicht möglich sein, kontaktieren Sie die Kolleginnen und Kollegen über die E-Mail-Adresse zahlungsverkehr@zv.uni-freiburg.de.

Im April beginnt das neue Semester. Wie komme ich an meine neue UniCard?

Für neu eingeschriebene Studierende mit deutscher Adresse werden die UniCards wie bisher an die bei der Einschreibung hinterlegte Adresse per Post gesandt.

Nur Studierende, welche keine deutsche Adresse haben und dringend die UniCard benötigen, können sie zu folgenden Uhrzeiten im Service Center Studium abholen: mittwochs 12-14 Uhr.

Ich habe meine UniCard verloren. Wie bekomme ich diese wieder?

Es gilt für dringende Fälle das normale Prozedere, welches Sie hier einsehen können.

Beachten Sie aber die geänderten Abholzeiten: mittwochs 12-14 Uhr.

Ich wurde von Amtswegen exmatrikuliert, was ist zu tun?

In einzelnen Fällen kann es vorkommen, dass die Überweisung der Verwaltungs- und Studiengebühren für das Sommersemester 2020 durch personelle Engpässe noch nicht durch die Unikasse verbucht wurden oder andere Gründe Ihre Rückmeldung verhinderten.

Exmatrikulationen wegen fehlender Prüfungsleistungen werden nicht erfolgen bzw. zurückgenommen werden, wenn die Prüfungsleistungen aufgrund der Bibliotheksschließungen oder des Prüfungsverbots nicht erbracht werden konnten.

Bitte wenden Sie sich an das Studierendensekretariat im Service Center Studium, damit die Exmatrikulation von Amtswegen geprüft und ggf. korrigiert werden kann.

Ich möchte exmatrikuliert werden (z.B. um ein Studium an einer anderen Universität fortzusetzen oder eine Arbeit aufzunehmen), wofür ich einen Entlastungsvermerk der Universitätsbibliothek vorweisen muss. Wie komme ich trotz UB-Schließung an einen Entlastungsvermerk?

Für die Bearbeitung der Exmatrikulation reicht anstelle des Entlastungsvermerks der UB aktuell der Ausdruck aus dem UB-Konto der Studierenden, dass sie keine Ausleihen oder offenen Gebühren haben. Ausstehende Gebühren bezahlen Sie bitte vorab per Überweisung und fügen den Überweisungsbeleg sowie einen Ausdruck/Screenshot Ihres UB-Kontos den Unterlagen bei.

Auch kann der Versand des Exmatrikulationsnachweises in dringenden Fällen per E-Mail erfolgen, wenn der Studierende dies beantragt.

Wir wird bei Studierenden vorgegangen, die zum Masterstudium zum Sommersemester 2020 zugelassen wurden, aber wegen abgesagter Prüfungen nicht rechtzeitig ihr Bachelorzeugnis vorlegen können?

Studierende, die zum SoSe 2020 zum Masterstudium zugelassen wurden, aber aufgrund der Corona-Pandemie noch kein Bachelorzeugnis vorlegen können, erhalten eine Zulassung zum Master mit der Auflage, ihr Bachelorzeugnis bis Ende des Wintersemesters 2020/2021 vorzulegen.

Für die Bewerbung/Zulassung zum Master zum Wintersemester 2020/21 kann ich meine Zeugnisse nicht rechtzeitig einreichen, da meine aktuelle Hochschule aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen ist oder die Zeugnisse nicht ausstellen kann. Können die Fristen verlängert werden?

Für nichtzulassungsbeschränkte Masterstudiengänge wird die Bewerbungsfrist nach Rücksprache verlängert. Hierfür müssen Rücksprachen des Service Center Studium mit den Fächern erfolgen. Wir informieren Sie hier, sobald wir eine genauere Angabe machen können.

Bezüglich der zulassungsbeschränkten Masterstudiengänge können wir noch keine genaue Aussage machen.

Mein Visum/Aufenthaltstitel läuft ab. Was soll ich tun?

Sollte Ihr Visum, Ihre Fiktionsbescheinigung oder Ihr Aufenthaltstitel ablaufen, während die Ausländerbehörde geschlossen ist, schreiben Sie der Ausländerbehörde eine E-Mail. Diese werden Ihnen das weitere Vorgehen erklären: oder 0761 201 6470.

Weitere Themen

Was muss ich für meinen ERASMUS-Aufenthalt in Freiburg wissen?

Das EU-Büro hat hier weitere FAQs speziell für ERASMUS-Studierende (Incomings) zusammengestellt.

Ich habe meinen ERASMUS-Aufenthalt im Ausland abgebrochen. Wie geht es weiter?

Das EU-Büro hat hier weitere FAQs speziell für ERASMUS-Studierende (Outgoings) zusammengestellt.

Ich bin in ein Programm der Wissenschaftlichen Weiterbildung eingeschrieben. Wo finde ich weitere Informationen?

Die allgemeinen Maßnahmen und Regelungen gelten auch für die Wissenschaftliche Weiterbildung. Die Kolleginnen und Kollegen der Wissenschaftlichen Weiterbildung geben hier zusätzliche Informationen und nennen Ansprechpartnerinnen und -partner bei weiteren Fragen.

Muss ich mein Praktikum abbrechen?

Studienbegleitende Pflichtpraktika wie Industriepraktika, die nicht an der Universität stattfinden, können weiter fortgeführt werden. Dies liegt jedoch im Ermessen des Praktikumsgebers.

Wirkt sich die Einstellung des Lehrbetriebes negativ auf mein BAfög aus?

Das Bundesbildungsministerium hat durch Erlass klargestellt, dass die BAföG-Förderung im bisherigen Umfang weiter gewährt wird und Ihnen keine Nachteile in Bezug auf die Förderungsdauer entstehen. Auch Studienanfängerinnen und Studienanfänger erhalten ihr BAföG zum ursprünglich vorgesehenen Termin.
Weiteren Informationen

Aufgrund von Corona habe ich meinen Job verloren und bin nun in finanziellen Schwierigkeiten. Was kann ich tun?

Melden Sie sich beim Studierendenwerk, um die verfügbaren Möglichkeiten zu finanzieller Hilfe, Jobvermittlung, Kontakt zu weiteren AnsprechparterInnen zu nutzen: www.swfr.de, siehe Rubriken „Geld" und „Beratung und Soziales".

Kann ich infolge der Corona-Pandemie die Vereinbarungen zu meinem Wohnheimzimmer ändern (Verlängerung, Kündigung, etc.)?

Nehmen sie direkt Kontakt zu zuständigen Einrichtung auf, also z. B. dem Studierendenwerk via www.swfr.de/wohnen.

 

Stand 31.03.2020. Diese Seite wird kontinuierlich erweitert.