Springe zu

“Von Erbfeinden zu guten Nachbarn”. Die deutsch-französischen Beziehungen, 150 Jahre nach Beendigung des Krieges 1870/71

Der Deutsch-Französische Krieg von 1870/71 markiert einen Einschnitt der europäischen Geschichte. Er bereitet den Boden für die beiden Weltkriege und das Völkerschlachten des 20. Jahrhunderts. Dieser Krieg legt die Saat für eine Erbfeindschaft, die für drei Generationen das Verhältnis zwischen Deutschen und Franzosen vergiftet. 150 Jahre danach blicken wir in Freiburg auf dieses Ereignis zurück. Tobias Arand wird die Tagung mit einigen Überlegungen zur deutsch-französischen Erinnerungskultur eröffnen. Hélène Miard-Delacroix und Andreas Wirsching sind in ihrer gleichnamigen Publikation der Frage nachgegangen, wie die Entwicklung »Von Erbfeinden zu guten Nachbarn« nach 1945 möglich wurde. Mit ihnen wird Jörn Leonhard ins Gespräch kommen und über die Thesen ihres Buches diskutieren. Im Anschluss wird gemeinsam mit Vertreter*innen deutsch-französisch arbeitender Institutionen die Frage im Mittelpunkt stehen, was wir tun müssen, um diese gute Nachbarschaft auch in Zukunft zu erhalten.

Der Ablauf der Tagung ist geplant wie folgt:


10.00 Uhr   Begrüßung Josef Mackert (Studienleiter)


 


10.10 Uhr   „Die Völker haben ein langes Gedächtnis“. Die deutsch-französischen Kriege und die Überwindung der Erbfeindschaft. Vortrag von Prof. Dr. Tobias Arand (Geschichte und deren Didaktik, Ludwigsburg)


 


10.45 Uhr   Kaffeepause


 


11 Uhr   Von Erbfeinden zu guten Nachbarn. Die Entwicklung der deutsch-französischen Beziehungen. Prof. Dr. Hélène Miard-Delacroix (Geschichte, Sorbonne Paris) und Prof. Dr. Andreas Wirsching (Neuere Geschichte, LMU München) im Gespräch mit Prof. Dr. Jörn Leonhard (Neuere und Neueste Geschichte, Freiburg)


 


12.15 Uhr   Fortsetzung des Gesprächs über den Stand der deutsch-französischen Beziehungen mit Florence Dancoisne (Direktorin des Centre Culturel Français Freiburg), Prof. Dr. Daniel Jacob (Vorsitzender des Vorstands des Frankreich-Zentrums der Universität Freiburg), Johannes Remmer (Direktor des Deutsch-Französischen Gymnasiums, Freiburg)


 

13 Uhr   Ende der Tagung

Veranstalter / Studienleiter: Josef Mackert, Katholische Akademie

Die Tagung findet statt als online-Veranstaltung per Zoom. Anmeldung für eine kostenfreie Teilnahme über die Homepage der Katholischen Akademie www.katholische-akademie-freiburg.de und per Mail an mail@katholische-akademie-freiburg.de


Webseite:
https://www.fz.uni-freiburg.de/de/veranstaltungen/von-erbfeinden-zu-guten-nachbarn-die-deutsch-franzoesischen-beziehungen-150-jahre-nach-beendigung-des-krieges-1870-71

Interne Verantwortlichkeit:
Frankreich-Zentrum

Veranstaltende Institution(en):
Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg

Kontakt:
Dr. Barbara Schmitz
0761/203-2008
barbara.schmitz@fz.uni-freiburg.de