Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Fördervereine und … Stiftungen des … Eugen Graetz-Stiftung

Eugen Graetz-Stiftung

Im Januar 1997 wurde die Eugen Graetz-Stiftung errichtet. Sie ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Trägerschaft der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Sie bildet als solche ein zweckgebundenes Sondervermögen der Universitätskörperschaft. Sie ist in den Stiftungsfonds der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg inkorporiert.

Stiftungszweck

Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Gefördert wird die Grundlagen- und Aufbauforschung in den Bereichen Chemie, Pharmazie und Medizin.

Die Verwirklichung des Stiftungszwecks kann insbesondere durch die Vergabe von Studien- uns Forschungsbeihilfen sichergestellt werden. Stipendien können gewährt werden.

Jährlich wird im Rahmen der Eröffnung des Akademischen Jahres der Eugen Graetz-Preis verliehen.

Stiftungsorganisation

Die Stiftung wird vom amtierenden Rektor/der amtierenden Rektorin der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg verwaltet.

Über die Vergabe der Stiftungsmittel entscheidet der Rektor im Einvernehmen mit dem Dekan/der Dekanin der Medizinischen Fakultät und der Fakultät für Chemie und Pharmazie.

Kontakt

Universitätsverwaltung
Abteilung Stiftung und Vermögen/Steuern
Fahnenbergplatz
Tel.: 0761/203-8825 oder 4293
stiftungen@zv.uni-freiburg.de