Springe zu

W3-Professur für Geschichte der frühen Neuzeit (NF Asch)

An der Philosophischen Fakultät im Historischen Seminar ist die W3-Professur für Geschichte der frühen Neuzeit (NF Asch) zu besetzen.
  • Bewerbungsfrist: 08.01.2021
  • Veröffentlicht: 16.11.2020
  • Eintrittstermin: 01.10.2021
  • Vollzeitstelle
  • Kennziffer: 00001322

Beschreibung

Der künftige Stelleninhaber bzw. die künftige Stelleninhaberin  soll die Geschichte der Frühen Neuzeit (16. - 18 Jh) in ihrer ganzen Breite vertreten. Ein Forschungsschwerpunkt sollte in der deutschen und europäischen Geschichte in ihren internationalen Bezügen liegen, vergleichende Persepektiven oder weitere räumliche Schwerpunkte, etwa im Kontext der europäischen Expansion und frühen Kolonialisierung, sind willkommen.

Einstellungsvoraussetzungen für Professor*innen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine herausragende Promotion. Über die Promotion hinausgehende wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel durch eine Habilitation nachgewiesen werden, werden erwartet (§ 47 Landeshochschulgesetz (LHG)).

Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten: Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden, Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der fünf wichtigsten Publikationen.

Die Stelle ist unbefristet. Die Vergütung erfolgt nach W3.

Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich mit o. g. Unterlagen und dem Ausdruck Ihres Bewerbungsformulars unter Angabe der Kennziffer 00001322 bis spätestens 08.01.2021. Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Dekanat der Philosophischen Fakultät
Dekan Prof. Dr. Dietmar Neutatz
Werthmannstraße 8
79098 Freiburg
elektronisch: philosfak@dekanate.uni-freiburg.de

Für nähere Informationen steht Ihnen Bettina Ragen unter Tel. +49 761 203-3371 oder E-Mail philosfak@dekanate.uni-freiburg.de zur Verfügung. Weitere Informationen zum Berufungsverfahren finden Sie im Berufungsleitfaden.