Springe zu

W3-Professur für Makromolekulare Chemie (Nachfolge Prof. Mülhaupt)

An der Fakultät Chemie und Pharmazie ist im Institut für Makromolekulare Chemie eine W3-Professur für Makromolekulare Chemie (Nachfolge Prof. Mülhaupt) zu besetzen.
  • Bewerbungsfrist: 19.07.2021
  • Veröffentlicht: 08.06.2021
  • Eintrittstermin: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt.
  • Vollzeitstelle
  • Kennziffer: 00001634

Beschreibung

Die Fakultät für Chemie und Pharmazie der Universität Freiburg sucht qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber für eine W3-Professur für Makromolekulare Chemie am Institut für Makromolekulare Chemie, das von Nobelpreisträger Prof. Hermann Staudinger gegründet wurde. Relevante Forschungsthemen beinhalten beispielsweise funktionelle Polymere, Gradientenpolymere, Entwicklung von Materialien mit abgestuften Eigenschaften, polymere Nanokomposite, Nanostrukturierung und Nanobearbeitung von Polymeren, intelligente Textilien, flexible Elektronik, tragbare und abbaubare Elektronik. Die Professur, als Teil einer exzellenten Forschungsumgebung (livMatS Cluster, Freiburger Materialforschungszentren FIT und FMF), soll das Forschungsprogramm des livMatS Clusters strategisch ergänzen. Gewünscht ist eine starke und sichtbare Forschungsbilanz im Feld der makromolekularen Chemie. Die erfolgreiche Kandidatin/der erfolgreiche Kandidat soll ein international wettbewerbsfähiges Forschungsprogramm mit solider Drittfinanzierung einrichten und Kernkurse in makromolekularer Chemie lehren und entwickeln. Im Bereich der Lehre wird die Professur Lehraufgaben auf Bachelor- und Masterebene im Bereich der makromolekularen Chemie übernehmen (u.a. im Masterstudiengang „Sustainable Materials“, Profillinie „Polymer Sciences“). Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind hierbei sehr wünschenswert.

Einstellungsvoraussetzungen für Professor*innen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine herausragende Promotion. Über die Promotion hinausgehende wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel durch eine Habilitation nachgewiesen werden, werden erwartet (§ 47 Landeshochschulgesetz (LHG)).

Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten:

  • Lebenslauf inkl. Lehrerfahrung
  • Zeugnisse und Urkunden
  • Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der 5 wichtigsten Publikationen
  • Forschungsprofil und Zusammenfassung der geplanten Forschungsvorhaben der kommenden Jahre.
  • Liste der eingeworbenen Drittmittelprojekte

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich mit o. g. Unterlagen und dem Ausdruck Ihres Bewerbungsformulars unter Angabe der Kennziffer 00001634 bis spätestens 19.07.2021. Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:

Fakultät Chemie und Pharmazie
Prof. Dr. Thorsten Hugel
Vorsitzender der Berufungskommission
Dekanat
Hebelstr. 27
79104 Freiburg
dekanat@cup.uni-freiburg.de

Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Thorsten Hugel unter Tel. +49 761 203-5977 oder E-Mail dekanat@cup.uni-freiburg.de zur Verfügung. Weitere Informationen zum Berufungsverfahren finden Sie im Berufungsleitfaden.