Springe zu

Albert-Bürklin-Preis der Wissenschaftlichen Gesellschaft

StifterWissenschaftliche Gesellschaft in Freiburg im Breisgau
FakultätTheologische Fakultät, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftliche Fakultät, Philologische Fakultät, Philosophische Fakultät
VoraussetzungMit dem Preis soll eine Wissenschaftler:in ausgezeichnet werden, die:der noch am Beginn seiner:ihrer akademischen Karriere steht, aber nach Abschluss der Promotion bereits durch weitere herausragende Veröffentlichungen hervorgetreten ist.
Zum Kreis der potentiellen Preisträger:innen gehören somit Habilitanden, Habilitierte, junge Forscher:innengruppenleiter:innen, etc. Die prämierten Leistungen sollen in den vergangenen fünf Jahren an der Universität Freiburg oder in Kooperationsprojekten mit der Universität Freiburg erbracht worden sein.
PreisgeldEuro 10.000
Turnusalle zwei Jahre, wieder 2023
ModalitätenVorschlagsberechtigt sind alle Wissenschaftler:innen der Universität sowie der außeruniversitären Forschungseinrichtungen Freiburgs, soweit sich ihr Vorschlag auf ein Kooperationsprojekt mit der Universität Freiburg bezieht.
Eigenbewerbungen sind möglich.
Kandidat:innenvorschläge werden bis Freitag, den 7. Juni 2019 an die Geschäftsstelle der Wissenschaftlichen Gesellschaft in elektronischer Form erbeten. Dem Vorschlag sind folgende Unterlagen beizufügen:
a) ausführliche Vita, aus der der wissenschaftliche Werdegang des oder der Vorgeschlagenen deutlich wird,
b) eine maximal dreiseitige Darstellung in deutscher Sprache, aus der die herausragenden wissenschaftlichen Leistungen hervorgehen, die in den letzten 5 Jahren erbracht wurden;
c) dazu nur bei Eigenbewerbungen ein maximal zweiseitiges aussagefähiges Gutachten des Institutsleiters oder eines anderen qualifizierten Wissenschaftlers aus dem jeweiligen Fachgebiet,
d) die zwei wichtigsten Publikationen, die seit Abschluss der Dissertation erschienen sind,
e) eine Erklärung des:der Vorgeschlagenen, dass die Bereitschaft besteht, bei der Preisverleihung einen allgemeinverständlichen Vortrag zu halten (s. unten).
Soweit die Unterlagen nicht in elektronischer Form vorliegen, wird um Übersendung von vier Ausfertigungen gebeten. Von Büchern genügt ein Exemplar leihweise.
Die Kandidatenvorschläge werden von einer Fachjury begutachtet.
Frist2023
Preisträger:innen der Universität Freiburg2021
JProf.in Sina Leipold, Department Umweltpolitik

2019
PD Dr. Moritz Hennemann

2017
Dr. Claudia Bozzaro, Institut für Ethik und Geschichte der Medizin

2015
Juniorprofessorin Dr. Henrike Manuwald, Deutsches Seminar

2013
PD Dr. Heike Drotbohm, Institut für Ethnologie