Springe zu

„Freiraum“: Wiederkehrende Förderung für innovative Projekte in der Lehre

Die im Jahre 2021 gegründete und in Hamburg ansässige Stiftung Innovation in der Hochschullehre fördert Projekte in der Hochschullehre und im Studium und unterstützt Hochschulen dadurch, agil auf die gesellschaftlichen Herausforderungen und Trends in der Lehre (z.B. durch Digitalisierung) zu reagieren. Darüber hinaus schafft die Stiftung Brücken für den Wissenstransfer zwischen Bildungsinstitutionen und Vernetzungsangebote für Lehrende.

Mit der wiederkehrenden Ausschreibung „Freiraum“ ermöglicht die Stiftung Lehrenden (einzeln oder in Verbundprojekten) innovative Lehrprojekte durchzuführen und zwar unabhängig von Thema oder fachlichem Schwerpunkt. Da die Art der Förderung offen ist, können sowohl Personalmittel, Sachmittel als auch Mittel für projektimmanente Investitionen beantragt werden. Die Förderungsdauer kann dabei 9, 12 oder 25 Monaten betragen.

Neben Rahmendaten zum Projekt(vorhaben) und einer Projektbeschreibung, aus der das Novum für die Lehre erkennbar sein muss, besteht der Projektantrag aus einem Finanzierungsplan sowie einer von der Hochschulleitung ausgestellten Bescheinigung über die institutionelle Unterstützung des Projekts. In den Anträgen von Personengruppen/ Tandems müssen darüber hinaus in einem Letter of Intent auch die Motivation für eine Kooperationsentscheidung und jeweilige Projektbeteiligung erläutert werden.

Aufgrund der deutschlandweiten Ausschreibungsform und der dadurch resultierenden hohen Nachfrage hat sich die Stiftung dafür entschieden, nur eine bestimmte Anzahl von Anträgen in den Auswahlprozess einzubeziehen. Durch das Prinzip „first come, first served“ ist es deshalb ratsam, den Förderantrag für die nächste Förderperiode bereits frühzeitig zu planen/ konkretisieren und unmittelbar bei Ausschreibungsbeginn einzureichen.

Die Universität Freiburg unterstützt die Entwicklung innovativer, digitaler Lehrentwicklungskonzepte auch durch E-Teaching Fellowships.

Ausschreibung Freiraum 2022 (Antragsfrist bereits abgelaufen)

Ansprechpartner:innen

Geschäftsbereich Innovation und Qualität in der Lehre (IQ)

Abteilung: Lehrstrategie und Digitalisierung (ehem. Abt. Lehrentwicklung)

Dr. Tanja Krämer-McCaffery

Stellvertretende Abteilungsleitung