Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender Forschungskolloquium am …

Forschungskolloquium am Frankreich-Zentrum | Heterodoxe Gemeinschaft. Das Collège de Sociologie (1937-1939) in ideengeschichtlicher und literatursoziologischer Perspektive

In Paris unterhielt Hans Mayer als einer der wenigen deutschen Exilanten Verbindungen zum Collège de Sociologie, das unter Leitung von Georges Bataille, Michel Leiris und Roger Callois „das Beziehungsgeflecht zwischen Mythos und Aufklärung“ sezierte (Mayer: Erinnerungen I, S. 239). Dort referierte er am 18. April 1939 über Die Riten der politischen Geheimbünde im romantischen Deutschland. Beabsichtigt ist, Mayers genannten Vortrag sowohl im Kontext seines damaligen Buchprojekts Georg Büchner und seine Zeit als auch der (hinter dem Collège stehenden) esoterischen Groupe Acéphale zu situieren. Aus ideengeschichtlicher und literatursoziologischer Perspektive sind somit Theorie und Praxis von Geheimbünden sowie deutsch-französische Kulturbeziehungen am ‚Vorabend‘ des Zweiten Weltkriegs zu untersuchen. PD Dr. Robert Krause ist akademischer Mitarbeiter am Deutschen Seminar - Neuere deutsche Literatur.
Wann 10.02.2020
von 19:00 bis 21:00
Wo HS 1224, KG I
Name
Kontakttelefon 0761/203-2008
Teilnehmer (Robert Krause, Freiburg)
Termin übernehmen vCal
iCal


Referent/Referentin:
Robert Krause (Freiburg)

Termin:
Montag, 10.02.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Ort:
HS 1224, KG I

Termin übernehmen:
vCal iCal

Interne Verantwortlichkeit:
Frankreichzentrum

Kontaktperson:
Name: Dr. Barbara Schmitz
Tel: 0761/203-2008
E-Mail: barbara.schmitz@fz.uni-freiburg.de

Webadresse:
https://www.fz.uni-freiburg.de/veranstaltungen/forschungskolloquiumkrause

vortrage_uie-veranstaltungsart geschichte_uie-themengebiet internationales_uie-themengebiet kulturanthropologie_uie-themengebiet philologie_uie-themengebiet soziologie_uie-themengebiet 2000000000_uie-organisation 2000100001_uie-institut

Weitere Informationen über diesen Termin…

abgelegt unter: