Springe zu

Startseite

19 Minuten bei 19 Grad: Impulsvorträge zur Energiekrise

Wissenschaftler*innen der Universität Freiburg geben Antworten auf Fragen rund um die Energiekrise

Bewerbungen für EPICUR-Kurse im Frühjahr 2023 sind nun möglich

Bis zum 16. Dezember 2022 können sich Studierende für die internationalen Seminare anmelden

Nachhaltigkeit an der Universität Freiburg

Informationen und Beispiele aus Forschung, Lehre und Betrieb

Energiesparen an der Universität Freiburg

Aktuelle Meldungen der drei Arbeitsgruppen zu Forschung, Lehre und Betrieb, die mögliche Maßnahmen und Szenarien zur Vorbereitung auf eine Energiekrise erarbeiten

Solidarität mit der Ukraine

Informationen auf Deutsch, Ukrainisch und Englisch, Hilfsangebote, Veranstaltungen und Videopodcast

Hinweise der Universität Freiburg zum Coronavirus (letztes Update: 30.11.2022)
Weitere Informationen

Ein inspirierendes Umfeld

Die 1457 gegründete Albert-Ludwigs-Universität Freiburg liegt mitten in der Stadt. Als eine der zehn besten Universitäten in Deutschland mit der ganzen Bandbreite von Fächern an elf Fakultäten ist sie in bundesweiten Wettbewerben für ihre exzellente Forschung und Lehre vielfach ausgezeichnet worden. Von den Geisteswissenschaften über technische Disziplinen bis hin zum Universitätsklinikum, einer der größten medizinischen Einrichtungen Europas: Die Universität bietet ihren mehr als 24.000 Studierenden und ihren zahlreichen Forscher*innen sowie weiteren Mitarbeitenden ein Umfeld, in dem es Freude bereitet, zu lernen, zu forschen und zu arbeiten.

Praxisnähe und eine ideale Karrierevorbereitung erfahren Student*innen sowohl im Studium als auch in studienbegleitenden Angeboten. Unsere Studiengänge sind theoriegeleitet, anspruchsvoll, fördern Teamarbeit und die akademische Kultur. Als Teil von Eucor – The European Campus und eines großen weltweiten Netzwerkes sind wir international ausgerichtet: Auslands- und interkulturelle Erfahrungen sind Teil unserer Studiengänge.

Gemeinsam forschen

An 17 wissenschaftlichen Zentren, mehr als 100 wissenschaftlichen Einrichtungen der Fakultäten und in zahlreichen Sonderforschungsbereichen widmen sich Forscher*innen unterschiedlicher Disziplinen einem Thema. Von Mittelalterstudien oder der Erforschung erneuerbarer Energien über Materialwissenschaften bis hin zu den Life Sciences: Die Wissenschaftler*innen profitieren von der gemeinsamen Infrastruktur. Darüber hinaus kooperieren sie bei ihren Projekten mit nationalen und internationalen außeruniversitären Partner*innen.

Leben in Freiburg

Die Gesellschaft im Blick

Mit dem Transfer von Ideen, Wissen und Technologie setzt die Universität Freiburg ihre Expertise zum Wohl der Gesellschaft ein und stärkt den Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur, Politik und der Öffentlichkeit.

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg versteht Transfer als wechselseitigen Austausch und Wissensvermittlung, von dem Universität, Gesellschaft und Wirtschaft gleichermaßen profitieren. Dieses Verständnis von Transfer schließt nicht allein den technologischen Transfer ein. Dem Wissenschaftsrat und seinem erweiterten Transferkonzept folgend, verstehen wir Transfer auch als die „dialogische Vermittlung und Übertragung wissenschaftlicher Erkenntnisse in Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik“.

Der Transfer an der Universität Freiburg gründet sich auf drei Säulen: