Springe zu

Connected Services

Verwaltung neu denken, Prozesse verbessern, Zusammenarbeit stärken

Mit dem Programm Connected Services hat sich die Universität Freiburg ambitionierte Ziele gesetzt: die Modernisierung administrativer Strukturen über die gesamte Universität hinweg, verbesserte Zusammenarbeit, effizientere Prozesse, deren Digitalisierung – das Programm zielt darauf ab, die Verwaltung an der Universität sowohl zentral als auch dezentral zu optimieren, zu verschlanken und zukunftsfest aufzustellen.

Beim letzten Event wurden Arbeitsgruppen eingesetzt, um sich aus verschiedenen Perspektiven mit der Frage zu befassen, wie wir am Arbeitsplatz miteinander umgehen. Am Freitag, den 9. Juli von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr hat jede Arbeitsgruppe ihr Ergebnis präsentiert.
Das Programm Connected Services lieferte erneut Einblicke und Ausblicke am 4. Mai 2021 von 10-12 Uhr. Wir haben Sie in einem ersten Abschnitt der Veranstaltung über abgeschlossene Projekte und die Wirkung der jeweils erarbeiteten Lösungen, über laufende und neue Projekte informiert. Ein zweiter Abschnitt hat sich dem Thema Zusammenarbeit gewidmet. In Arbeitsgruppen beispielsweise zu „Teamarbeit und Hierarchie”, „Feedback und Kritik” oder „Verhältnis von Dezentrale und Zentrale” sind Sie gefragt, Ihre Ideen und Vorschläge einzubringen.
Der Stifterverband, ein gemeinnütziger Verband, der sich im Hochschul- und Wissenschaftsbereich engagiert, hat zum fünften Mal die Ausschreibung „Eine Uni – ein Buch” veröffentlicht. Es geht darum, dass sich eine ganze Universität mit einem Buch befasst, dessen Thematik die Universitätsmitglieder anspricht und betrifft. Ob es sich bei dem Buch um einen Roman handelt, ein Theaterstück, einen Comic oder ein Sachbuch, ist völlig egal. Der Stifterverband fördert erfolgreiche Anträge mit je 10.000 Euro, die für die Umsetzung eines attraktiven Semesterprogramms mit unterschiedlichen Aktivitäten eingesetzt werden. Wir machen mit!