Springe zu

Monika Fludernik

Monika Fludernik erhielt den Landesforschungspreis für ihre Leistung auf dem Gebiet der Sprachwissenschaften.

Als erste Literaturwissenschaftlerin erhält Monika Fludernik den Landesforschungspreis. Die Professorin an der Universität Freiburg bearbeitet ein außerordentlich breit gefächertes Forschungsspektrum und treibt damit gezielt den internationalen literaturwissenschaftlichen Diskurs voran. Mit einem neuen methodischen Ansatz innerhalb ihres Forschungsschwerpunkts Erzähltheorie hat sie das gesamte Wissenschaftsgebiet revolutioniert. Ihr Ansatz, der interdisziplinär zwischen Sprachwissenschaft und Literaturwissenschaft angesiedelt ist, überwindet traditionelle Gattungsgrenzen. So können mit ihrem Modell auch Texte aus Lyrik, Dramatik und Film sowie populäre und aktuelle Erzähltexte untersucht werden – im Gegensatz zur klassischen Erzähltheorie, die sich auf die Analyse des realistischen Romans des 18. bis 20. Jahrhunderts konzentriert. (Quelle MWK)